JOUR FIXE München am 24.09.2019

JOUR FIXE München am 24.09.2019

Liebe Mitglieder der DAFF,

der nächste jour fixe in München widmet sich am
Dienstag, 24. September 2019
,
ab 19:30 Uhr, in der Erkerbar, Hofbräuhaus, München, Platzl
dem Thema:

„Homosexualität im Fernsehen“

 „Queer Media Society“ hat sich bei der Berlinale 2019 gegründet. Und Nico Hofmann beklagte bei der Gründungsveranstaltung die fehlende Diversität in deutschen Fernsehprogrammen.

Wir wollen diskutieren, wie sich das verändern lässt und was es für die Fernsehschaffenden bedeutet.

Aus unserem Fragenkatalog:

Warum gibt es im deutschen Fernsehen so wenige Geschichten zu diesem Thema?
Trauen Redaktionen dem Publikum zu wenig zu? Würde das Publikum sie akzeptieren?
Schlagen Autor*innen und Produzent*innen diverse Geschichten nicht vor? Trauen sie sich nicht?
Outen – oder nicht? Was bedeutet das für Schauspieler*innen – Karrieren? Stellt sich dann die Frage, ob frau/mann für die Rolle des/der Liebhaber*in besetzt wird?
Wie können Drehbücher das Thema Homosexualität behandeln, ohne spektakulär zu sein? Erfordert das ein „neues Schreiben“? Streaming Dienste machen es erfolgreich vor.
Was gewinnt das Programm durch die Öffnung zu mehr Diversität?

Dazu begrüßen wir kompetente diverse Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner.

  • Philipp Budweg, Produzent „Lieblingsfilm“
  • Björn Firnrohr, Head Autor „Sturm der Liebe“
  • Christine Hartmann, Regisseurin
  • Andi Niessner, Regisseur

DOPPEL-MODERATION:

  • Felix Fichtner, Produzent und Autor
  • Lara Höltkemeier, Redakteurin „Sturm der Liebe“, Vorstandsmitglied DAFF

Anmeldungen bitte, wie immer, an:

muenchen@daff.tv

(Gäste sind herzlich willkommen)

Cornelia von Braun, Lara Höltkemeier, Jochen Greve, Barbara Schardt